NORWEGEN

Norwegen Mautgebühren

Die Benutzung von einzelnen Straßen, Brücken, Städten und Tunnels in Norwegen ist gebührenpflichtig. Die Bezahlung an den einzelnen Mautstationen ist wie folgt möglich:

Reguläre Mautstationen

Die regulären Mautstationen sind mit „Mynt/Coin“ oder „Manuell“ ausgeschildert. Wenn Sie sich auf der Spur „Mynt/Coin“ einordnen, haben Sie die Möglichkeit den passenden Betrag in einen Münzautomaten einzuwerfen. Auf der Spur „Manuell“ wird der Betrag durch das Servicepersonal abgerechnet. In beiden Fällen ist es ratsam norwegisches Kleingeld bereit zu halten.

AutoPass

Hierbei handelt sich um ein vollelektronisches Mautsystem. Es wird ein Chip ausgehändigt welcher im Fahrzeug angebracht wird. Auf diesem wird im voraus ein fester Betrag aufgeladen, zusätzlich muss eine Kaution entrichtet werden. Nach Rückgabe des Chips wird die Kaution sowie der Restbetrag wieder ausgezahlt.

Automatische Mautstationen

An einigen Mautstationen kann nicht mit Bargeld gezahlt werden. An diesen sind die Hinweisschilder „Do not stop“ angebracht, hier kann einfach durchgefahren werden, auch ohne AutoPass. Bei der Durchfahrt wird das Fahrzeug bzw. das Kennzeichen abgelichtet.

Ausländische Autofahrer können dann an der nächstgelegenen Tankstelle halten und den Betrag entrichten. Wenn die Gebühren nicht innerhalb der nachfolgenden 3 Werktage entrichtet werden kann, wird über den Postweg (ohne zusätzliche Kosten) eine Rechnung an den Fahrzeughalter gesendet.

An folgenden Mautstationen ist dies der Fall: die Mautringe um Oslo, Bergen und Tonsberg, rv. 2 Klofta-Nybakk (Teilstaat Akershus), rv. 45 Gjesdal (Teilstaat Rogaland), rv. 680 Imarsund (Teilstaat More og Romsdal), rv. 653 Eiksund (Teilstaat More og Romsdal), rv. 544 Halsnoy (Teilstaat Hordaland), rv. 9 Setesdalen (Teilstaat Vest Agder) und Haugalandspakken (Teilstaat Rogaland.

Quelle „Automobilclub von Deutschland e.V. / www.avd.de“