TSCHECHIEN

Vignettenpflicht in Tschechien

In Tschechien sind alle mit dem Schild „Autobahn“ und „Schnellstraßen“ gekennzeichneten Strecken vignettenpflichtig. Nicht von dieser Pflicht betroffen sind Motorräder.

Erhältlich sind die Vignetten an den Grenzstationen, sowie an Tankstellen und Postämtern im Grenzgebiet.

Erwerben können Sie die Vignetten zu folgenden Konditionen:

10-Tagesvignette –
10 Tage, ab dem Tag der Markierung
1-Monatsvignette –
gültig vom gelochten
Tag bis zum gleichen Tag im Folgemonat
1- Jahresvignette –
gültig vom (1.12. bis 31.1.)
Kfz bis 3,5t 310 CZK 440 CZK 1500 CZK

 

Die Vignetten bestehen aus zwei Teilen, welche beide Gegenstand einer Polizeikontrolle sind. Der größere Teil der Vignette ist an der Innenseite der Windschutzscheibe anzubringen, der kleine Teil muss aufgehoben werden. Auf beiden Teilen ist im Voraus das polizeiliche Kennzeichen des Fahrzeuges einzutragen. Vignetten ohne eingetragenes Kennzeichen bzw. angegebene Gültigkeitsdauer sowie eine nicht angebrachte Vignette gelten als ungültig.

Die Anbringung der Vignette sollte am rechten unteren Rand der Windschutzscheibe erfolgen. Somit wird auch das Sichtfeld des Fahrers nicht zu stark eingeschränkt.

Für Kfz über 3,5 Tonnen, darunter auch schwere Wohnmobile, gibt es eine Autobahnmaut. Zur Erfassung der Strecke benötigen die Fahrzeuge ein „Fahrzeuggerät premid“, das man an den betreffenden Autobahnen und an verschiedenen Tankstellen bekommt. Die Maut hängt von der Anzahl der zurückgelegten Kilometer und der Fahrzeugkategorie ab, die sich nach der Anzahl der Achsen und der Emissionsklasse richtet.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Die Informationen sind in deutscher, englischer und tschechischer Sprache.

Was kostet es mich in Euro?

Alle Angaben ohne Gewähr für Vollständigkeit und Richtigkeit.

 

Quelle „Automobilclub von Deutschland e.V. / www.avd.de“